falle II (trap II)

101 x 147,5 cm

C-Print

2006

Die beiden Performer sind durch ein Schlauchobjekt (Material: elastischer, opaquer, grauer Stoff), welches jeweils über den Kopf gestülpt ist, miteinander verbunden. Durch den Schlauch können sie nur das Gesicht des Anderen visuell wahrnehmen, den Rest ihres Körpers erleben sie durch ihr individuelles Körpergefühl und die Bewegungsimpulse des jeweils anderen.

Sie bewegen sich mal langsam tastend, mal hektisch und schnell und machen damit eine kommunizierte Spannung zwischen Kontrolle und Ohnmacht sichtbar.

falle III (trap III)

166 x 130 cm

C-Print

2006

Two female bodies are connected by an object made of stitched-together nylon stockings. Together, they resemble the shape of a dress. The women’s four legs extend up from this object. The identity of the protagonists under the circular spread skirt remains veiled.